Erlebnisbäder in Berlin

Erlebnisbäder sind ein tolles Ausflugsziel für Jung und Alt. Angemessene Preise, sportliche Aktivitäten und ein erholsames Ambiente laden nicht nur Kinder zum Toben und Verweilen ein. Gerade in und um Berlin gibt es einzigartige Erlebnisbäder, die ganze Tage füllen und das Fernweh heilen.

Tropical Island – Brandenburg

Ein ganz besonderes Beispiel ist das Tropical Island in Brandenburg. Diese gigantische Badelandschaft ist von Berlin aus schnell zu erreichen und begeistert in ganz Europa mit einem einmaligen Inselambiente. Der Besucher fühlt sich auf einer Fläche von acht Fussballfeldern wie im Urlaub. Humane Eintrittspreise sorgen außerdem dafür, dass sich die ganze Familie ausgelassen erholen kann. Schwimmen, rutschen, saunieren, relaxen oder ein Snack tun der Seele gut und vermitteln einen Hauch von Freiheit.

Marienbad – Brandenburg

Ein weiterer Tipp vor den Toren Berlins ist das Marienbad. Diese Erlebniswelt beeindruckt im Sommer sogar mit einem großen Freibad. Im Winter kann man es sich in der Sauna gemütlich machen. Natürlich ist auch für Kinder ein absolutes Highlight dabei. Ein so genanntes Funbad sorgt fast rund um die Uhr für Spaß und Bewegung.

Bad am Spreewaldplatz – Berlin Kreuzberg

Abschließend sollte man unbedingt das Bad am Spreewaldplatz erwähnen. Dieses Bad liegt mitten in der City von Berlin und begeistert jeden Besucher mit Solarien, Massagedüsen, Sprungbrettern und einem Kaltwasserbecken. Hier können nicht nur Kinder schwimmen lernen. Besonders um die Fitness zu steigern, ist dieses Bad hervorragend geeignet. Im großen Becken können aber nicht nur Sportler etwas Positives für ihren Körper tun.

In Berlin City gibt es natürlich außerdem jede Menge Schwimmhallen und Freibäder, die alle gut zu erreichen und unbedingt einen Besuch wert sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>