Berlinale 2010: Die besten Filme?

Die Berlinale 2010 läuft vom 11. bis 21.02.2010. 20 Produktionen gehen beim Berliner Filmfestival in den Wettbewerb um den Goldenen Bären. Welche sind die besten Berlinale Filme 2010?

Auf jeden Fall sollte man den deutschen Produktion Augenmerk schenken: „Jud Süß“ – Film ohne Gewissen“ von Oskar Roehler beschäftigt sich mit Film-Propaganda im Dritten Reich, „Der Räuber“ von Benjamin Heisenberg dreht sich um Bankräuber und „Shahada“ von Burhan Qurbani ist ein Episodenfilm über Muslime.

Freilich haben die deutschen Berlinale-Filme ordentlich Konkurrenz zu fürchten. So läuft beispielsweise der neue Martin Scorsese-Film „Shutter Island“ oder auch das neue Roman Polanksi-Werk „The Ghost Writer„. Auch interessant für Filmfans: die restaurierte „Metropolis„-Version (Fritz Lang).

Wer am Ende bei der Berlinale 2010 gewinnt, ist noch nicht klar. Die wahren Sieger des Filmfestivals Berlin 2010 dürften aber wohl (wie immer) die Zuschauer sein.

Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>