Berlin Sehenswürdigkeiten Top 10: Die besten Attraktionen & Sightseeing

Keine andere deutsche Stadt und kaum eine europäische Metropole bietet seinen Besuchern so viele Sehenswürdigkeiten wie Berlin. Da wundert es einen nicht, dass Millionen von Touristen die geschichtsträchtige Stadt erobern. Und es werden immer mehr Personen aus aller Welt, die Berlin als absolut angesagte Stadt besichtigen wollen. Berlin gilt als Hotspot für Mode, Geschichte, Lifestyle, Design und Kultur, die seine Besucher auch gerne ins Nachtleben mitreißt. Die deutsche Metropole ist bunt, verrückt und laut und dennoch findet man viele ruhige Plätze zum Entspannen, an denen man das lässige, tolerante Leben inklusive der bunten Vögel und Freaks beobachten und genießen kann. Wir haben mal die schönsten Plätze besucht und stellen die Top 10 der Berliner Sehenswürdigkeiten vor.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Berlin

Platz 1: Das Brandenburger Tor am Pariser Platz ist das Herzstück von Berlin und die schönste Sehenswürdigkeit der Hauptstadt. Das Wahrzeichen mit der Quadriga als Verbindung von Ost und West am berühmten Hotel Adlon glänzt ungeschlagen an erster Stelle der Berliner Sehenswürdigkeiten Top 10.

Platz 2: Der Gendarmenmarkt gehört wohl zu den edelsten Plätzen der Hauptstadt mit Dom und Schauspielhaus. Entweder einfach im Sommer in ein angrenzendes Café setzen und die historische Atmosphäre genießen oder im Winter den schönen Weihnachtsmarkt mit leuchtenden Sternen über den Buden besuchen.

Platz 3: Ein Besuch des Boulevards „Unter den Linden“ ist bei einem Berlin Trip unverzichtbar. Am besten vom Berliner Dom entlang der Staatsoper und dem historischen Museum bis hin zum Hotspot Brandenburger Tor wandern und die wunderschönen Gebäude genießen. Zur Weihnachtszeit sind die kahlen Linden mit leuchtenden Ketten behangen und erzeugen eine ganz besondere Stimmung.

Platz 4: Der Reichstag als Sitz des Deutschen Bundestages und das Bundeskanzleramt der Spreemetropole sollte an keinem Berlin Besucher vorbeiziehen und ist ein Muss auch für Politikbanausen. Hier spielt sich das Geschehen der deutschen Macht ab und insbesondere der Reichstag inklusive Glaskuppel ist ein beeindruckendes Ausflugsziel.

Platz 5: Die Museumsinsel samt atemberaubender Kunstsammlungen, die seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, zählt unbestritten zu den Sehenswürdigkeiten der Superlative von Berlin und sucht seines Gleichen als kulturelles und bauliches Ensemble.

Platz 6: Der Fernsehturm am berühmten Alexanderplatz entführt seine Besucher in berauschende Höhen und ermöglicht, eine gute Sicht vorausgesetzt, einen atemberaubenden Panorama-Blick über die Metropole Berlin. Ein Besuch der Aussichtplattform kann auf Wunsch mit einem Besuch im drehenden Restaurant zwischen den Wolken verbunden werden.

Platz 7: Die Berliner Siegessäule im Tiergarten am mehrspurigen „Großen Stern“ wurde wegen des preußischen Siegs im Deutsch-Dänischen Krieg gebaut und glänzt an der Spitze mit der leuchtenden Bronzefigur Viktoria.

Platz 8: Checkpoint Charlie, der bekannte Kontrollpunkt und ehemalige Grenzübergang zwischen den Amerikanern und den Sowjets, als einer der bedeutsamsten geschichtlichen Sehenswürdigkeiten Berlins, sollte ohne Frage von jedem Touristen besucht werden. Am besten gleich noch die Sammlung am angrenzenden Mauermuseum mitnehmen.

Platz 9: Das Sony Center als gigantische Zeltdach-Architektur befindet sich am Potsdamer Platz und ist schon von weitem sichtbar. Diese Sehenswürdigkeit ermöglicht einen tollen Blick über Schloss Bellevue, Reichstag, Brandenburger Tor und weitere Highlights von Berlin.

Platz 10: Die im 2. Weltkrieg zerstörte prachtvolle Kaiser-Wilhelm-Gedächniskirche am berühmten Kurfürstendamm wurde auf dem Breitscheidplatz erbaut und stellt heute ein Kriegs-Mahnmahl da, welches unsere Top 10 der Berliner Sehenswürdigkeiten würdevoll schließt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>